Johannes Hansen

Wo finden wir Jesus?

... Jesus ist der von Gott zu allen Menschen auf dieser Erde gesandte Wegbereiter zu Gott. Und er ist es selbst, der Weg. Das universale Heil in Person. Der Heiland aller Menschen, aller Völker, aller Zeiten, an dem sich alles entscheidet. Doch diese Herrlichkeit zeigt sich nicht im Triumphator, sondern im Gekreuzigten. Das hat nichts mit griechischen Göttern und Philosophen zu tun, sondern mit der in die Tiefe der Welt gekommenen Liebe Gottes. Es ist die absolute Krise der Religion. Nicht wir kommen zu Gott, sondern Gott kommt zu uns. Nur so kommen wir zu Gott, zum Glauben ... »weiterlesen

Michl Graff

Hosianna und Kreuzige?

Und so hat man uns das beigebracht: Wankelmütig ist der Mensch. Heute »Hosianna«, morgen »Kreuzige«. So sind wir eben. Auf keinen ist Verlass. Aber wo, bitte, steht das denn, dass es dieselben Leute waren? Ich kann mir das schlecht vorstellen. Ich sehe Juden durch die Straßen ziehen, die mit ganz großen Augen Jesus erwarten und begeistert sind. Ich sehe Juden, die lange genug unter der römischen Ausbeutung gestöhnt hatten. Ich sehe einige darunter mit Schwert und Pflasterstein; ich sehe aber viele Frauen und sogar Kinder, wie sie rennen und Parolen schreien. Ich sehe einige Judensterne und rosa Winkel. Ich sehe arabische Gesichter, Türkenbärtchen, Vietnamesen. Männer, die von der Nachtschicht heimkommen. »weiterlesen