Als Jesus sah, dass sie folgten, fragte er: Was wollt ihr? Sie sagten: Wo wohnst du? Er aber antwortete: Kommt und seht! »weiterlesen

    

Für alle, die unterwegs sind.


Buch zum Thema


Das Motiv oben gibt es auch als Karte und als Klappkarte. Einfach anklicken.

Johannes Hansen

  Staunen und glauben

Für viele Menschen liegt auf der "Glaubensfrage" immer ein gewisser Druck. Trotz allem, was die Kirchen von Gnade reden, es muss doch etwas getan werden. Was auch immer, doch irgendetwas. Wie kann man denn glauben, ohne zu denken? Das ist für mich ein sympathischer Gedanke, denn das Denken wird von manchen "Gläubigen" sehr vernachlässigt. Und gewiss ist gerade der christliche Glaube ein denkender Glaube.  »weiterlesen

Michl Graff

  Tanzkurs Gottvertrauen

Bevor die Füße einschlafen: Aufforderung zum Tanz. Falls die Glaubenskunst nur in angemessener Haltung besteht, wird sie zum Fossil, zur bemerkenswerten Plastik. Ständig gerät die Grundhaltung in Gefahr. Besentanz, Eiertanz? Die ersten Schritte sind komisch. Vor Jahren erlebte ich als Mitbetroffener den sonderlichen Gang der Bandscheibenoperierten. Ich kenne ernsthaft religiöse Leute, die kommen daher , als hätten sie ihren Glaubenssatz wie einen Stock verschluckt.  »weiterlesen